Panthère de Cartier

Panthère de Cartier

 

Der Panther von Cartier ist eine Ikone. Eine Inspirationsquelle, die sich immer wieder neu erfindet: mal grafisch, mal skulpturhaft, mal naturalistisch, mal abstrakt.

 

Seitdem der Panther 1914 das erste Mal auf einer Uhr mit Fleckenmotiv erschienen war, prägt er die Kreationen von Cartier. Ursprünglich, wagemutig und elegant – dieses Schmuckmotiv ist zu einer Signatur geworden. Durch das Fell vermittelt Cartier die animalische Natur des Panthers. Alles beruht auf einem Gleichgewicht zwischen Schwarz und Weiß, der abwechselnden Anordnung von Diamanten und Onyx. 

 

Die wagemutige Visionärin Jeanne Toussaint, von 1933 bis 1970 die künstlerische Leiterin bei Cartier, schuf im Jahr 1949 eine dreidimensionale Brosche in Form eines modellierten Panthers. Seither durchstreift der Panther die Geschichte der Maison.

Cartier beobachtet die Raubkatze – auf dem Sprung, wild, jagend, entspannt – und stützt sich dabei auf das Echte, um die dominierende und wilde Natur des Panthers hervorzuheben. 

Die Geometrie ist Teil des stilistischen Vokabulars von Cartier. Auf den Panther angewandt, hebt sie dessen grafische Spannung hervor. Es geht darum, wie ein Architekt die Struktur der Raubkatze durch eine moderne und schlichte Volumengestaltung herauszuarbeiten. Auch hier werden die Funktion, die Ergonomie und der Komfort in den jeweiligen Kreationsprozess einbezogen.

Das Savoir-faire des Panthers – eine Einheit aus Kreativität und Technik

Design, Anordnung und Fassung der Steine – jeder Arbeitsschritt dient einem einzigen Ziel: das Tier lebendig werden zu lassen.
Die Idee ist es, die Natur sowohl nachzuempfinden als auch zu schätzen und dadurch dem Raubtier eine Persönlichkeit zu verleihen..
Der Eindruck eines lebendigen Panthers ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen den Kreativstudios und den Ateliers. Während des gesamten Entstehungsprozesses tauschen sie sich immer wieder aus. Gemeinsam fordern sie die Konzepte von Bewegung, Schönheit, Vorder- und Rückseite, Ergonomie, Volumen und Architektur, Realismus und Eleganz heraus.

CTA Link

 

Verfolgen Sie den Weg des Wappentiers der Maison von 1914 bis heute. 

Entdecken Sie die Timeline
CTA Link

 

Von Avantgarde bis Zoo de Vincennes – Cartier präsentiert das Universum seines Wappentiers.

 

Finden Sie hier das A-Z Glossary
CTA Link

 

Entdecken Sie das Kapitel 1 der Saga „L’Odyssée de Cartier“

Erfahren Sie mehr