Juste un Clou

 

Durch seine schlichte Schönheit und die klaren Linien hebt der Armreif die Urspünglichkeit des Nagels hervor.
Radikal gedacht und kompromisslos umgesetzt: Das Ansinnen von Cartier war es, das Objekt auf seine reinste Ausdrucksform zu reduzieren – die Struktur eines Nagels. Sofort erfassbar und verständlich.

 

Der Juste un Clou Armreif – ursprünglich Nail Armreif – wurde von Designer Aldo Cipullo in den 1970er-Jahren in New York entworfen. In den 2000er-Jahren feierte der Armreif sein Comeback.
Seinen heutigen Namen verdankt er seiner schlichten Linienführung: Juste un Clou – nur ein Nagel. Die Kollektion umfasst Ausführungen in Gelbgold, Roségold und Weißgold. Die Nagelköpfe sind wahlweise schlicht gehalten oder mit einem Pavé veredelt. Ringe, Broschen, Ketten und Ohrringe runden die Kollektion ab.

IMMER WIEDER NEU INTERPRETIERT

Der Juste un Clou Armreif ist ein ikonisches Designobjekt. Seine Form ist sofort erkennbar und findet sich in all seinen Ausführungen wieder.

Enter the world of Cartier