Komplikationenuhren

Das Uhrwerk einer Komplikationsuhr ist empfindlicher als das einer klassischen Uhr, da es aus sehr vielen Einzelteilen besteht.

Indem Sie diese Empfehlungen berücksichtigen, bewahren Sie die Präzision, die Regelmäßigkeit und die Authentizität Ihrer Komplikationsuhr.

  • Halten Sie Ihre Uhr nach Möglichkeit von Magnetfeldern fern.
  • Verstellen Sie die Uhrzeit niemals, wenn der Mechanismus des Schlagwerks oder des ewigen Kalenders eingeklinkt ist.
  • Verstellen Sie Uhrzeit und Datum Ihrer Uhr nur innerhalb der für ihr jeweiliges Uhrwerk festgelegten Zeiten.
  • Wenn Sie am Ende des Aufziehvorgangs die Spannung der Zugfeder spüren, drehen Sie die Krone nicht weiter.
  • Bedienen Sie die Drücker, Riegel und Korrektoren von Chronographen- und Minutenrepetitionsuhren nicht unter Wasser.
  • Damit das Uhrwerk keine Erschütterungen oder starke Temperaturschwankungen erleidet, die es beschädigen könnten, tragen Sie Ihre Uhr nicht beim Sport.
  • Wenn Sie Ihre Uhr nicht tragen, ziehen Sie das Uhrwerk durch etwa zwölf Kronenumdrehungen auf, damit die Schmieröle nicht eintrocknen.